Projektwoche Naturwissenschaft und Technik

 

           

In der Woche vom 24.3. bis zum 28.3.2014 fand an der Reichshofschule eine Projektwoche zu

 naturwissenschaftlichen und technischen Inhalten statt. In allen Klassen wurde täglich in zwei

 Unterrichtsstunden zu unterschiedlichen Themen geforscht, experimentiert und gebaut.

Am Donnerstag wurden in einigen Klassen auch Exkursionen durchgeführt.

Die ersten Schuljahre besuchten das Erfahrungsfeld Phänomania in Essen.

Die zweiten Schuljahre statteten der DASA in Dortmund einen Besuch ab und die Klasse 4a unternahm

 einen Ausflug zur Phänomenta nach Lüdenscheid.

Zu den Projekten der Klassen:

 1a   1b    2a  DASA  2b  3a und 3b 4a Phänomenta 4b

Die Klasse 1a war Stoffen und ihren Eigenschaften auf der Spur.

Aus welchen Farben besteht ein schwarzer Filzstift?

          

Farbchromatografie

             

            Wir ordnen Gegenstände nach dem                         Welche Eigenschaften haben Stoffe?

            Ordnungskriterium Stoff.                                          Wie erkenne ich sie?

            

                             Aus welchen Stoffen sind die                 Durch das Betrachten eines

                             Gegenstände ?                                         Stoffs erkennen wir Eigenschaften

wie glänzend, farblos oder durchsichtig.

 

Besuch des Erfahrungsfeldes Phänomania in Essen gemeinsam mit der Klasse 1b.

Hier konnten die Kinder ihre Sinne schulen.

          

 

          

 

           

 

 

 

Welche Stoffe sind wasserlöslich?

Wir haben Sand, Salz, Zucker und Kreidepulver untersucht.

Dabei entstanden Lösungen und Aufschlämmungen.

Wie verhält sich Kakaopulver in Milch?

 

      

  

 

            

             

 

               Die Klasse 1b experimentierte mit Wasser

Erstaunliche Phänomene rund ums Wasser entdeckte die Klasse 1b. 

 

              

            Schwimmt Knetgummi?                                           Kann ein Gummibärchen tauchen ohne

                                                                                             nass zu werden? 

 

Wo liegt das Centstück? 

    

So viel Wasser verbrauchen wir. 

 

Besuch des Erfahrungsfeldes Phänomania.

Auch hier gibt es Experimente mit Wasser. 

             

 

              

 

             

 

                  

Boote bauen gehört auch dazu.

 

 

Eine Seerose blüht auf.

  

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

Wir reinigen verschmutztes Wasser mit einem Sand-Kies-Filter.

 

 

      

 

  

   

 

 

 

Die Klasse 2a baute Brücken

   

 

            

Aus fünf Steinen lassen sich verschiedene Modelle bauen.

Selbstverständlich wurde auch die Tragfähigkeit getestet.

 

 

 

             

 

             

Brücken müssen stabil sein.

           Dazu entwickelten die Kinder unterschiedliche Ideen.

 

                                                 

                  

 

            

 

             

So konstruierte Leonardo Da Vinci bereits im 15. Jahrhundert Brücken.

Die Leonardo Brücke wird ohne Nägel und Leim gebaut.

 Sie hält nur durch Druck und Gegendruck.

 

 

            

Solche Brücken kannten schon die Römer.

 

DASA

Die Klassen 2a und 2b besuchten die Arbeitsschutzausstellung in Dortmund.

Die Mitmach-Ausstellung "In Arbeit" ist als große Spielfläche gestaltet und

lädt zur spielerischen Entdeckungsreise in die Arbeitswelt ein.

 

             

Dort wurde auch gebaut.

Die Erfahrungen vom Brückenbau konnten die Kinder gut nutzen.

                                                                                                         

                     

Fließbandarbeit bei einer Teddyproduktion.

 

 

 

 

Die Klasse 2b erforschte magnetische Kräfte

            

              

          Ziehen sich auch zwei Magnete an?                            Welche Stoffe zieht ein Magnet an? 

 

 

         Die Kinder der 3. Schuljahre untersuchten Kunststoffe

 

       

Welche Dinge sind aus Kunststoff?

 

                     

Selbst hergestellte Kunstfasern.

 

                  

     Toller Schmuck aus Kunststoff.                 Dazu wurden Joghurtbecher mit

                                                         Wachsmalern verziert.

Die  Joghurtbecher werden im Backofen geschmolzen.

 

Essbares Geschirr aus natürlichen Zutaten.

Man kann daraus Salat und  Pommes essen und Vieles mehr.

Für Suppe ist es allerdings nicht geeignet.

 

Die Kinder der Klasse 4a bauen technische Geräte aus Alltagsmaterialien

Aus Holz, Plastikflaschen und weiteren Abfallmaterialien wurden Fluggeräte, Boote mit Antrieb

und mittelalterliche Steinschleudern gebastelt.

Dabei wurde auch der Umgang mit Werkzeug trainiert.

        

 

       

 

         

 

          

 

 

Phänomenta

Ein Besuch der Phänomenta in Lüdenscheid stand auch auf dem Stundenplan.

        

            

 

             

 

                 

    

 

 

Technik in der Klasse 4b

Unterschiedliche Objekte bauten und konstruierten die Kinder aus der Klasse 4b.

Dazu verwendeten sie Metallbaukästen.

 

       

 

         

Gebaut wurde nach Anleitung oder nach der Fantasie der Kinder.

Hier sind einige Ergebnisse zu sehen.

  

Aufzug

 

  

                                                                                            Abschleppwagen

 

   

Trecker mit Anhänger 

 

  

                                                                                       Nürnberger Schere  

                                                             Nach ihrem Prinzip werden heute noch Hebebühnen

gebaut.

                                                                                                 

 

Tafelwaage   

 

 

                                                                                                        Düsenjäger